Letztes Update: 2010-09-29
Switch Language/Wechsel die Sprache

Neuigkeiten


2007-12-04

Ich habe eine kleine Aktualisierung an der Smartphone/PDA Projektseite (siehe Projekte --> Smartphone/PDA) vorgenommen. Leider habe ich nach wie vor das Problem beim FinchSyncSWClient, das es zu einem Abbruch der Socket Verbindung kommt. Ich hoffe nach wie vor das Problem in den Griff zu bekommen, allerdings widme ich mich derzeit hauptsächlich meiner Diplomarbeit.


2007-11-12

Aufruf zur Beteiligung an der Verfassungsbeschwerde zur Vorratsdatenspeicherung inklusive Countdown hinzugefügt (siehe http://www.vorratsdatenspeicherung.de/).


2007-10-03

Die zweite öffentliche Version des Eclipse Enabler Paketes (siehe Eclipse Enabler) basierend auf SWTSwing und Eclipse on Swing (EOS) wurde veröffentlicht. Diese Version startet Eclipse um einiges schneller (benötigt nur halb so lange) und enthält einige kleinere Korrekturen. Dieses Paket erlaubt eComStation und OS/2 Benutzer die Verwendung von Eclipse IDE v3.2.2 mit Java Swing!

Neben dem oben genannten Update habe ich eine erste Testversion des Azureus4eCS Paketes (siehe Azureus4eCS) für eComStation und OS/2 veröffentlicht. Es erlaubt eComStation und OS/2 Nutzern Azureus auf ihrer gewählten Plattform zu verwenden. Diese Version basiert auf einer normalen Azureus v2.5.0.4 Version, die gepatched und erweitert wurde, um unter Java 1.4.x (Retroweaver hat dabei besonders geholfen) gestartet werden zu können. Dieses Projekt verwendet ebenfalls SWTSwing, so dass keine SWT-Portierung benötigt wird.
Bitte beachten Sie das diese Version nur minimal getestet wurde, so dass sehr wahrscheinlich mehr als die in der Bug-Datei genannten Probleme (im Download-Paket enthalten) enthalten sind.


2007-08-27

Die erste öffentliche Version des Eclipse Enabler Paketes (siehe Eclipse Enabler) basierend auf SWTSwing und Eclipse on Swing (EOS) wurde veröffentlicht. Mit diesem Paket können eComStation und OS/2 Benutzer die Eclipse IDE v3.2.2 ohne eine existierende SWT-Portierung mit Java Swing verwenden!


2007-08-08

Ich werde im Laufe des Abends die Bildschirmfotos des FinchSyncSW Client aktualisieren (siehe Projekte --> Smartphone/PDA). Die Oberfläche ist zu 95% fertig, so dass nur noch Änderungen aufgrund der Synchronisation zu erwarten sind. Die Einstellungen zu verschiedene FinchSync-Servern werden gespeichert und beim Laden wieder eingelesen. Das Editieren vorhandener Einstellungen ist ebenfalls möglich. Als Sprachen können Deutsch und Englisch gewählt werden (wird mit einem Neustart der Anwendung aktiviert).

Am Wochenende wird es möglicherweise zu einer ersten öffentlichen Testversion kommen. Dabei geht es darum zu prüfen, ob die verschiedenen PDAs und Smartphones über eine Bluetooth-/GPRS-Verbindung mit dem FinchSync-Server kommunizieren können. Es geht zunächst nur um den Login auf dem Server und nicht um einen Test der Synchronisation. Die Daten (Kontakte/Termine) sind also nicht in Gefahr.

Bisher wurde der FinchSyncSW Client auf folgenden Geräten oder Emulatoren getestet oder der Test erfolgt in Kürze:

Neben dem FinchSyncSW Client wird jetzt auch die JBookmark-Sync (JBMSync) Seite (siehe Projekte --> JBookmark-Sync) aktualisiert. Auch dort soll bis zum Wochenende der aktuelle Quellcode zum Download bereit stehen.


2007-07-17

Ich habe den Sprachumschalter jetzt zu allen Seiten dieser Website hinzugefügt.. Er erlaubt die Umschaltung zwischen Deutsch und Englisch.

Ich habe außerdem mein neuestes Projekt, den FinchSyncSW Client, hinzugefügt (siehe Projekte --> Smartphone/PDA). Es handelt sich dabei um einen Client zur Synchronisation von PDA und Smartphones (Kontakte und Termine). Zielplattform sind Geräte mit PalmOS Betriebssystem, aber es ist wahrscheinlich das später auch Geräte mit Pocket PC, Windows Mobile and Symbian Betriebssystem unterstützt werden.

Schließlich werde ich in Kürze die JBookmark-Sync (JBMSync) Framework Seite aktualisieren. Der neueste Quellcode wird ebenfalls veröffentlicht. Enthalten ist die neue Bookmarks.java für Open-Xchange (prototypische Synchronisationskomponente). Diese erweiterte Bookmarks-Klasse erlaubt Ihnen unter anderem die Synchronisation von Mozilla/Netscape Lesezeichen mit dem Open-Xchange Server (OX) durch die Verwendung von Batch-Skripten (ein einfaches Skript for Mozilla-basierte Browser unter Windows ist ebenfalls enthalten). Viele Informationen werden nicht on OX unterstützt, so dass einige Information bei der Synchronisation verloren gehen. JBMSync selbst unterstützt alle wesentlichen Informationen, so dass eine Erweiterung von Open-Xchange erforderlich ist, um weitere Informationen speichern zu können.


2007-05-15

Ich habe einen Sprachumschalter zu einigen Seiten dieser Website hinzugefügt.. Es verwendet JavaScript und erlaubt die Umschaltung zwischen Deutsch und Englisch. Auf den anderen Seiten folgt die Einbindung in den nächsten Wochen.

Ich habe ebenfalls die Apache2, PHP, MySQL,.. Konfigurationsseite aktualisiert, die in den Projekten gefunden werden kann. Das Update beinhaltet hauptsächlich die Übersetzung ins Englische (jetzt zu ca. 80% fertig) und einige Tipfehler.


2007-05-08

Ich habe eine eComStation (eCS) und OS/2 Portierung des FCrackZip Programmes hinzugefügt (siehe Projekte --> Portierungen).


2007-04-17

In den letzten Tagen habe ich einige grundlegende Erweiterungen für das JBMSync Projekt implementiert (auf Basis des Open-Xchange v0.8.2 Quellcodes). Es handelt sich dabei um eine neue bookmarks.java (./src/com/openexchange/webdav/bookmarks.java), die auch problemlos mit Open-Xchange v0.8.0-6 und dessen Vorgängern funktionieren sollte (getestet wurde ausschließlich OX v0.8.2).

Die Erweiterung (der Quellcode) ist ab sofort im Projekt JBookmark-Sync (kurz JBMSync) verfügbar. Die Synchronisation ist noch nicht vollstaendig implementiert.

Änderungen beziehen sich auf die bisherige Live Bookmark Funktionalität die von Open-Xchange bereitgestellt wird, die Dokumentation des Quellcodes und auf das Herunterladen von Lesezeichen im Browser Format:

Eine etwas ausführlichere Beschreibung ist in der Readme.txt des Paketes zu finden.


2007-04-16

Ich habe das JMDB_Releasedates REXX-Skript (siehe Projekte --> REXX-Skripte) aktualisiert. Es werden nun weitere spezielle HTML-Zeichen ersetzt und das Skript wird nun weitere spezielle Veröffentlichungen mit der Bezeichnung "Festival", "Filmfest", "director's cut" und "premiere" ignorieren. Das Problem war nämlich das der Film Sunshine (2007) mindestens sieben mal in meiner Ausgabe zu finden war, weil einige größere Städte diesen Film auf ihrem "Filmfest" zeigten.


2007-04-05

Es gab ein kleines Update des verwendeten Stylesheets, so dass jetzt Code-Abschnitte in einem Kasten dargestellt werden. Die Änderung ist in den Projekten unter REXX-Skripte und der Konfiguration des Apache2 zu finden.

Da der Abgabetermin für mein Projekt JBookmark-Sync (JBMSync) langsam naht (noch ein Monat), wird aller voraussicht nach in der nächsten Woche ein Update erfolgen. Die Synchronisation ist zwar noch nicht vollständig implementiert, aber es ist möglich mit den JBMSync-Komponenten einen Lesezeichen-Konverter zu erstellen (die Testklasse wird in dieser Form von mir verwendet) und es ist außerdem möglich die in der Groupware gespeicherten Lesezeichen im Netscape- (Mozilla-) und Opera-Lesezeichen Format abzurufen.


2007-03-20

Ich habe ein REXX-Skript (siehe Projekte --> REXX-Skripte) veröffentlicht mit dem Daten zu Filmen in einem bestimmten Zeitraum extrahiert werden können. Das Skript generiert den Datenteil einer HTML-Tabelle.

Wie das Ergebnis aussieht ist hier zu sehen: Kinoprogramm

Die Daten werden von einem meiner anderen Projekte, der Java Movie Database (JMDB), importiert. Aus den MySQL Tabellen werden die Daten, die von der Internet Movie Database (IMDb) stammen, mit dem Skript ausgelesen.


2007-02-22

Es gab einige Fortschritte im Projekt JBMSync und dem VFP Data Converter (VFPDC), so dass hoffentlich bald einige Updates auf der Website zu diesen Programmen erscheinen werden.

Neben diesen Erweiterungen steht das finale Release der Java Movie Database v1.35 bevor. Es sind einige neue Sprachen hinzugekommen und natürlich sind alle Erweiterungen aus den öffentlichen Beta-Versionen enthalten.

Zu guter Letzt ist dem einen oder anderen vielleicht aufgefallen das es unter den Projekten einige neue Unterordner gibt. Diese werden ebenfalls bald mit Inhalt gefüllt. Zunächst folgt eine aktuelle Portierung von SQLite für OS/2 und eComStation (eCS). Weitere Portierung werden hoffenlich bald folgen.

Zurück zum Seitenanfang

Menü

Spenden!

Sie können die Entwicklungen durch eine »Spende unterstützen!

PayPal

Werbung